Ausbildung

Jugendarbeit in der Musikkapelle Kappel am Rhein

Die Jugend ist unsere Zukunft. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen gefördert und integriert werden. Deshalb muss in allererster Hinsicht das Interesse an der Musik geweckt werden.
Die Musikkapelle Kappel bietet aus diesem Grund seit dem Jahr 2017 eine musikalische Früherziehungsgruppe an. Diese basiert auf dem pädagogischen Konzept „Musikfantasie 1 und 2“, bei dem die Kinder spielerisch eine elementare zweijährige Musikerziehung mit allen Sinnen erleben dürfen.

Im Anschluss wird Blockflötenunterricht in Kleingruppen für Kinder zwischen sechs und acht Jahren angeboten. Die Blockflöte gilt als ideales Einstiegsinstrument für Kinder und ist eine gute Vorbereitung für das spätere Erlernen eines Blasinstruments.

Danach kann sich jedes interessierte Kind bei der jährlichen Instrumentenvorstellung, die durch das Jugendleiterteam in Kooperation mit der Schule stattfindet, alle Instrumente eines Blasorchesters ansehen, anfassen und ausprobieren. Im darauffolgenden Instrumentenunterricht werden die Zöglinge individuell an ihren ausgewählten Instrumenten durch einen qualifizierten Lehrer ausgebildet.

Ein Großteil der Jungmusiker legt im Laufe ihrer Ausbildung erfolgreich verschiedene Jungmusikerleistungsabzeichen, durchgeführt vom Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V., ab. Das erfolgreiche Ablegen des bronzenen Abzeichens dient meist als Sprungbrett ins große Orchester.

Dennoch ist Leistung nicht alles. Es ist wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen aktiv in das Vereinsleben eingebunden werden und Spaß an der Musik haben. Aus diesem Grund organisiert die Jugendleitung im Laufe des Jahres abwechslungsreiche Freizeitveranstaltungen. Ein besonderes Highlight ist das jährlich kurz vor den Sommerferien stattfindende dreitägige Zeltlager. In regelmäßigen Abständen finden Aktionen wie Bowlen, Schlittschuhlaufen, Fahrradfahren, Kürbisschnitzen oder Eisessen statt.

Traditionell treffen sich die Jungmusiker jedes Jahr am Fastnachtsdienstag zum gemeinsamen Schnurren und ziehen den ganzen Morgen durch die Straßen von Kappel. Mit närrischer Musik wird die Bevölkerung aus ihren Häusern gelockt, die mit einer Spende die Jugendarbeit unterstützen kann. Starke Nerven können die Jungmusiker bereits bei ihren ersten musikalischen Auftritten unter Beweis stellen. Ein Highlight ist hierbei die traditionelle Matinée. An diesem Vorspielvormittag präsentieren sie ihren Familien auf kleiner Bühne, sowohl alleine als auch in Gruppen, ihr bisheriges Können auf den Instrumenten. Auch der im Sommer stattfindende Waldhock im Ellenbogenwald bietet den Jungmusikern die Möglichkeit, sich zu zeigen. Außerdem begleiten die Zöglinge und Jungmusiker den St. Martins-Umzug im November und spielen zur Adventszeit.

Gute musikalische Ausbildung und Jugendarbeit stellen zunehmend höhere Anforderungen an Vereine und die ehrenamtlich Tätigen. Ein besonderes Engagement und angepasstes Konzept sind aber unerlässlich, um das Fortbestehen der Kapellen auch in Zukunft zu sichern. Deshalb hat die Musikkapelle Kappel seit einigen Jahren die Jugendarbeit auf mehrere Schultern verteilt und ein Jugendleiterteam bestehend aus vier Musikern gebildet.

    mehr Informationen   

    Musikfantasie

    Musikalische Früherziehung ist ein attraktives und bewährtes vorschulisches Lernangebot, das schon viele Kinder genutzt haben. Die Kinder finden dabei zusammen mit Gleichaltrigen den Zugang zur Welt der Musik. Frühzeitige Anregungen und Lernimpulse fördern die Entwicklung des musikalischen Gehörs in besonderem Maße. Bei Singen, Tanzen und Musizieren auf den verschiedensten Instrumenten erfahren die Kinder die Elemente der Musik.
    Die Inhalte, die die Kinder spielend und lernend erfahren, kann man den folgenden Bereichen zuordnen:

    • Singen und Sprechen
    • Elementares Musizieren mit Orff-Instrumenten
    • Musik, Bewegung und Tanz
    • Hörerziehung
    • Instrumentenkunde
    • Kennenlernen der Notenschrift
    • Erarbeitung musikalischer Grundbegriffe

    mehr Informationen   

    Blockflöte

    Die Blockflöte ist ein ideales Einstiegsinstrument für Kinder, da sie sehr schnell erste Spielerfolge erleben können und das Spielen der Blockflöte eine gute Vorbereitung für das Erlernen eines Blasinstrumentes ist.
    Kinder, die im Vorfeld unsere oder auch andere musikalische Früherziehungskurse besucht haben, besitzen den Vorteil, bereits Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich des Notenlesens und Notenspielens erlernt und verinnerlicht zu haben. Dies ist aber keine Grundvoraussetzung! Auch Kinder, die noch keinerlei Erfahrung oder Vorkenntnisse haben, können problemlos in die Blockflötenkurse einsteigen.

    mehr Informationen   

    Instrument

    Ein Instrument zu erlernen und in einer Musikkapelle zu spielen erscheint in der heutigen Zeit wohl für den ein oder anderen etwas Langweiliges und Uncooles zu sein. Wir sind da aber ganz anderer Meinung! Neben gesundheitlichen Vorteilen, wie z.B. der kontinuierlichen Verbesserung der Feinmotorik und der Stärkung der Lungen und anderer Rumpfmuskulaturen, zählen für uns vor allem die sozialen Vorzüge. Es werden Selbstvertrauen und Selbstständigkeit gestärkt, soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit erlernt und neue Kontakte in der Kapelle geknüpft. Sich in der Öffentlichkeit zu engagieren und Spaß am gemeinsamen Musizieren zu haben ist eine tolle Erfahrung. 

    Ziel der Instrumentenausbildung ist es, Teil unserer Kapelle zu werden. Als Vorbereitung darauf lernen die Kinder bereits vor Eintritt in das große Orchester in Kleingruppen oder Einzelunterricht gemeinsam einfache und altersgerechte Musikstücke quer durch alle Genres zu spielen und diese bei verschiedenen musikalischen Veranstaltungen vorzutragen. 

    Um mit dem Erlernen eines Instrumentes anzufangen ist man nie zu alt! Deswegen freuen wir uns sehr über Erwachsene, die sich auch zu einem späteren Zeitpunkt dazu berufen fühlen, bei uns ein Instrument zu lernen und Teil unserer Kapelle zu werden.

    mehr Informationen   

    Kostenübersicht

    Musikfantasie I
    • Monatsbeitrag: 20 €
    • Musik- und Arbeitsbuch 1: 19, 20 €
    • Lieder-CD: 14,50 € (für Kurs I & II)
    • Glockenspiel: 37 € (für Kurs I & II)
    Musikfantasie II
    • Monatsbeitrag: 20 €
    • Musik- und Arbeitsbuch 2: 19, 20 €
    • Lieder-CD: 14,50 € (für Kurs I & II)
    • Glockenspiel: 37 € (für Kurs I & II)
    Blockflötenspatz I
    • Monatsbeitrag: 25 €
    • Musik- und Arbeitsbuch 1: 17, 95 €
    • Blockflöte: 10 € (für Kurs I & II)
    Blockflötenspatz II
    • Monatsbeitrag: 25 €
    • Musik- und Arbeitsbuch 2: 17, 95 €
    • Blockflöte: 10 € (für Kurs I & II)
    Instrumentalausbildung für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren
    • Monatsbeitrag: 40 €
    • Instrumentenmiete: 10 €
    • erste Notenschule: abhängig von Material
    Instrumentalausbildung für Jugendliche ab 18 Jahren und Erwachsene
    • Monatsbeitrag: 40-50€ €
    • Instrumentenmiete: 10 €
    • erste Notenschule: abhängig von Material

    zur Anmeldung   

    Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA)

    „Die Jungmusiker-Leistungsabzeichen der BDB-Bläserjugend geben bei der musikalischen Ausbildung den Takt an. Die Inhalte und Anforderungen der Leistungsstufen Junior, Bronze, Silber und Gold sind eine stetig-wachsende Herausforderung und begleiten junge Talente von den ersten musikalischen Schritten bis hin zur solistisch, musikalischen Reife. Die Vernetzung von praktischen Inhalten und den Lernfeldern Musikkunde, Rhythmik und Gehörbildung führt zu Motivation und steigert das Leistungsniveau.
    Klare Zielvorgaben strukturieren die Ausbildung und sind zugleich Ansporn und Leistungsbestätigung für den musikalischen Nachwuchs. Die theoretische und praktische Prüfung für das JMLA soll die Jugendlichen zu höherem Leistungsdenken animieren, musikalisch sensibilisieren und nachhaltig zu einer Qualitätssteigerung beitragen.“

    (Quelle: BDB)

     

    In der Regel werden zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) von verschiedenen Musikvereinen die Prüfungen ausgerichtet. Dafür werden die Jungmusiker im Unterricht von ihrem Ausbilder auf die praktische Prüfung vorbereitet. Als zusätzliche Vorbereitung auf die theoretische Prüfung können die Jungmusiker an einem Theoriekurs mit mehreren Terminen teilnehmen.