Geschichte

Chronik der Musikkapelle Kappel am Rhein

  • Ihren Ursprung hat die Musikkapelle Kappel im wunsch einiger Menschen gemeinsam Musik zu machen.
  • 1820 wurde dann von 18 Männern die Gemeindemusik gegründet. Die musikalische Leitung hatte Unterlehrer Stolz.
  • In den ersten 4 Jahren wurde erst einmal geübt und geprobt.
  • 1824 übernahm dann Hauptlehrer Josef Beck die Leitung der Musik. Unter ihm kam auch eine Kirchenmusik zustande, für die er Stücke schrieb und komponierte.
  • 1826 erfolgte bei der Einweihung der Kappler Pfarrkirche der erste öffentliche Auftritt der Kapelle.
  • 1860 kam es nach Uneinigkeiten in der Kapelle zu einer Spaltung in zwei getrennte Vereinigungen.
  • 1862 hat man sich dann wieder zu einer Musikkapelle zusammen geschlossen.
    In den folgenden Jahren hatte die Musikkapelle auch im Umland einen guten Namen und Stellenwert, selbst in Rheinau hat man für einige Jahre die Fronleichnams-Prozessionen musikalisch begleitet.
  • 1868 wurde das erste Musikfest in Kappel veranstaltet.
  • 1869 , bei der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr, wurden 7 Musiker der Feuerwehr beigegeben. Daraus entwickelte sich dann eine Feuerwehrmusik, welche gute Fortschritte machte.
  • Bis ins Jahr 1900 hatte Kappel damit 2 offizielle Musikkapellen.
    Daneben gab es auch immer wieder andere Vereinigungen, die vor allem die Unterhaltungsmusik pflegten.
  • 1897 löste sich die Kirchenmusik auf.
  • An Silvester 1900 haben sich beide Kapellen wieder vereint.
  • 1911 nahm die Kapelle das 1. Mal bei einem Preiswettspiel teil und erreichte einen 2a-Preis.
  • 1914 bis 1918  wurde die Arbeit der Musikkapelle durch den 1. Weltkrieg unterbrochen.
  • 1919 wurde die Musik wieder aktiviert.
  • 1920 feiert die Kapelle ihr 100 jähriges Bestehen unter dem Motto: „Wer nicht liebt Musik und Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“.
  • 1927 nahm die Kapelle erneut bei einem Preiswettspiel teil und erreichte dabei einen 1b-Preis. Dieser Pokal steht bis heute im Probelokal. In diesem Jahr erhielt die Kapelle die erste Uniform, blaue Röcke und blaue Mütze.
  • Währen des 2. Weltkrieg musste die Musikkapelle abermals ihre Arbeit unterbrechen.
  • 1947 hat Wunibald Sandhaas mit Proben und Ausbildung von neuen Musikern den Musikbetrieb wieder aufgenommen.
  • 1948 war dann die offizielle Wiedergründung der Kapelle durch 25 Musiker.
  • 1953 ist das 130 jährige Jubiläum gefeiert worden.
  • 1963 wurde das 140 jährige Jubiläum gefeiert.
  • 1969 beendete Wunibald Sandhaas seine Dirigententätigkeit.
  • 1970 ist der Kapelle die Pro-Musica-Plakette verliehen worden.
  • 1973 feierte man mit einem großen Fest das 150-jährige Jubiläum. Zu dieser Zeit hatte die Kapelle 41 aktive Musiker.
  • In den folgenden Jahren wurde ein Höchststand bis 65 Musikern erreicht.
  • 1978 kam das erste Mädchen als aktive Musikerin in die Kapelle.
  • 1995 wurde zum ersten Mal ein Jubiläum  gefeiert, das 175 jährige Jubiläum.
  • Fast bei allen kulturellen oder christlichen Veranstaltungen ist die Musikkapelle zur Unterhaltung und Begleitung des Festablaufs tätig.
  • Seit dem Jahr 1995 veranstaltet die Kapelle im Wechsel von 2 Jahren das Pappelfest, das regional bekannt ist und in und um die Halle Kappel veranstaltet wird.
  • Seit 2007 ist Josef Loosmann unser Dirigent.
  • Die Musikkapelle Kappel am Rhein wirkt im Jahr 2019 beim Gemeindejubiläum „800 Jahre Kappel“ auf verschiedene Weise mit und wird im folgenden Jahr 2020 ihr eigenes 200-jähriges Jubiläum mit vielerlei Jubiläumsveranstaltungen feiern.

Musikkapelle Kappel beim 140 Jährigen Jubiläum im Jahr 1963

Werden Sie Fördermitglied

Als förderndes Mitglied sind Sie u. a. zu freiem Eintritt bei unseren jährlichen Konzerten berechtigt, außerdem unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag die kulturelle Tätigkeit der Musikkapelle.
Wenn sie der Musikkapelle Kappel als förderndes Mitglied beitreten wollen, füllen Sie bitte das Formular aus und geben es an einen aktiven Musiker weiter.

zur Anmeldung